von bankenhilfspaketen, grabschändern und bankeinzugsautos — IG Kultur

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden

INHALT 04/2008

 

von bankenhilfspaketen, grabschändern und bankeinzugsautos

christina nemec

ein jahresrückblick der gleich mit einer ausschweifung beginnt: vor zwei jahren sah ich das werbeschild: BANKEINZUGSAUTO in leoben. wow! was für eine botschaft. direkter, dachte ich, sei gar nicht mehr möglich. du gehst zum gebrauchtwagenhändler und kaufst dir ein bankeinzugsauto. in den letzten monaten, wo nicht nur die banken, sondern auch die autoindustrie in der sogenannten finanzkrise oder weltwirtschaftskrise stecken, kauft man sich dann ein rettungsauto? den banken wird geholfen. den autohändlern auch. das konto bleibt goodwill, auch das habenkonto.

FINANZKRISE, das wort des jahres in deutschland. GEWINNWARNUNG das unwort des jahres in österreich. und in kärnten ist es trotz fasching nicht erlaubt, das österreichische wort des jahres LEBENSMENSCH lächelnd auszusprechen. kärnten hat mit seinem aktuellen grabräuberfall aber durchaus was zu bieten. der verstorbene lebensmensch wiederum ist für einige der worte und sprüche mitzuständig, die uns die grausbirnen aufsteigen lassen: SCHÜBLING, NICHTAUFENTHALTSVERFESTIGT, 2002: Bin schon weg – bin schon wieder da.

DAHAM STATT ISLAM ruft sein um nasenlängen erfolgreicherer nachfolger, dem ein ex-vizkanzler kein ES REICHT! um die Ohren geknallt hat. THE WORLD IN VORARLBERG IS TOO SMALL, wer kann sich an den noch erinnern. lachnummern verflüchtigen sich glücklicherweise auch, oder man trifft ihre verursacher plötzlich, wenn man eine nachricht transkribiert, weil man ja mittlerweile arbeiten geht, damit sich das mit dem leben überhaupt ausgeht, also man trifft die leute, die man schon vergessen hat, meist im EU-parlament oder im orf-stiftungsrat. das mit der GEWINNWARNUNG, trifft auf jeden fall auch auf den orf zu.

oder wie sagt der ehemalige fußballnationalmannschaftstrainer: WIR HABEN NUR UNSERE STÄRKEN TRAINIERT, DESWEGEN WAR DAS TRAINING HEUTE NACH 15 MINUTEN ABGESCHLOSSEN. oder wie eine kollegin sich so schön verschreibt: 300 STELLEN VERLIEREN IHREN ARBEITSPLATZ. vielleicht lernen die orfler angesichts ihrer krise auch, dass es ein job etwas anderes ist, als sie gemeinhin annehmen. christina nemec

 
 

Erhältlich in folgenden Buchhandlungen:

  • a.punkt, 1010 Wien
  • Walther König, 1070 MQ
  • Anna Jeller, 1040 Wien
  • Phil, 1060 Wien
  • Leporello, 1010 Wien
  • Lentos, Linz
  • Pro qm, Berlin
  • b_books, Berlin

 

Kulturrisse -

Zeitschrift für radikaldemokratische Kulturpolitik

 

seit 1996

Oppositionen
gegenhegemoniale Konzepte und Unternehmen im zivilgesellschaftlichen Bereich

Kulturpolitiken
kritische Kommentare zu neuesten Entwicklungen der Kulturarbeit, Kulturpolitik, Kulturfinanzierung und der Kulturverwaltung

Kunstpraxen
Schlaglichter auf gelungene künstlerische Interventionen

Kosmopolitiken
Andocken an Diskurse jenseits der Grenzen des Nationalismus

IG KULTUR Österreich
Gumpendorfer Straße 63b
A-1060 Wien