Queere GenossInnen — IG Kultur

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden

ALLE AUSGABEN

 

Queere GenossInnen

Hongwei Bao

Der Fokus des Vortrages liegt auf dem chinesischen Ausdruck tongzhi, wörtlich Genosse, die offizielle Anredeform während Chinas sozialistischer Zeit von 1949-1978. Dieser Begriff wurde in der Zeit nach 1979 zu einem populären Ausdruck sexueller Minderheiten im postsozialistischen China. Um die Spuren der Genealogie des Begriffes und seine sozialen, kulturellen und politischen Dimensionen zu diskutieren, möchte ich die ideologischen Kämpfe, die diesen Begriff durchziehen, darlegen und sein Potenzial für queere Politiken analysieren.

Dieser O-Ton stammt von der Queerkonferenz "Import - Export - Transport", die Ende April 2011 in Wien stattfand.

Eine Textfassung des Vortrages erschien in Kulturrisse 2/2011 "Urbane Räume: Zwischen Verhandlung und Verwandlung".

Erhältlich in folgenden Buchhandlungen:

  • a.punkt, 1010 Wien
  • Walther König, 1070 MQ
  • Anna Jeller, 1040 Wien
  • Phil, 1060 Wien
  • Leporello, 1010 Wien
  • Lentos, Linz
  • Pro qm, Berlin
  • b_books, Berlin

 

Kulturrisse -

Zeitschrift für radikaldemokratische Kulturpolitik

 

seit 1996

Oppositionen
gegenhegemoniale Konzepte und Unternehmen im zivilgesellschaftlichen Bereich

Kulturpolitiken
kritische Kommentare zu neuesten Entwicklungen der Kulturarbeit, Kulturpolitik, Kulturfinanzierung und der Kulturverwaltung

Kunstpraxen
Schlaglichter auf gelungene künstlerische Interventionen

Kosmopolitiken
Andocken an Diskurse jenseits der Grenzen des Nationalismus

IG KULTUR Österreich
Gumpendorfer Straße 63b
A-1060 Wien