Linkskurven — IG Kultur

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden

ALLE AUSGABEN

 

Linkskurven

Kulturrisse 03/2008

Einschätzungen zu Möglichkeiten und Bedingungen für eine neue Linke in Österreich, Denken über die Beziehungen einer neuen linken Bewegung zum Parlamentarismus, Suchen nach einem „Wir“ und nach Schlupflöchern, wo und wie links ohne Verlust des Bewegungscharakters den Staat mit tragen kann.

VorRisse

VorRisse

Patricia Köstring
EinRisse

"Only Rights Can Stop the Wrongs – SexarbeiterInnen haben Lust auf ihre Rechte"

Ein Interview mit dem online Forum sexworker.at und ein Kommentar von Belinda Kazeem Pflichten gibt es für SexarbeiterInnen reichlich, aber grundlegende Rechte werden ihnen gerne vorenthalten, stattdessen gilt die Sexindustrie als Battleground diverser Ideologien.
Oppositionen

Für eine neue Linke als abstrakte Gesellschaftsmaschine. Eine Selbstanrufung

Gerald Raunig und Tom Waibel Lassen „wir“ uns also auf eine ungewohnte hortative Übung ein, auf die Debatte über die Notwendigkeit eines neuen linken Bündnisses!
Oppositionen

Die Brise, die die Geschichte bewegt

Alex Demiroviċ Die Pfründe werden nach Parteizugehörigkeit verteilt. Die Rechte repräsentiert Kräfte, die endlich auch an den Trog gelassen werden wollen.
Oppositionen

„Das nächste Mal wähle ich euch“

Melina Klaus Eindrücke, Erfahrungen und Fragen zum Wahlausgang, zur KPÖ, zur vielzitierten „Zukunft der Linken“
Oppositionen

ungeordnete gedanken
... oder was es noch alles zu diskutieren gäbe

el awadalla 
 ist „wir“ das kleine häuflein der wahren aufrechten linken, die sich von anderen kleinen häuflein abgrenzen?
Oppositionen

Keine Wahl für niemanden?

Martin Birkner Überlegungen zum Verhältnis einer möglichen linken Wahlalternative zu repräsentativer Demokratie und sozialen Bewegungen
Sputniks Exits

An die, die mich nicht kennen

Radostina Patulova Sputniks Exits
Sputniks Exits

Willkommen im Spiegelkabinett

Marty Huber Sputniks Exits
Kulturpolitiken

Bleiberecht für Alle! ... ?

Andreas Görg Über Voraussetzungen für eine politische Kampagne.
Kulturpolitiken

Warentausch mit Schieflage

Bettina Haidinger, Käthe Knittler Über Geschlechterverhältnisse und Arbeitsverhältnisse im Postfordismus.
Kulturpolitiken

Vereinbarkeit – Ein Rundumschlag.

Elisabeth Mayerhofer Denn die Mutter als wichtigste und idealerweise nonstop verfügbare Bezugsperson gilt noch immer als das Beste für das Kind.
Kulturpolitiken

Ungleiche Arbeitsbedingungen

Daniela Koweindl Studie präzisiert die prekäre Lage von Künstlerinnen und Künstlern. Nach geraumer Zeit wurde diese nun vom BMUKK veröffentlicht.
Kulturpolitiken

KULTUR MACHT ARBEIT

Georg Seeßlen Ein Antrag auf Abschaffung der Künstlersozialversicherung. Und was er uns zu sagen hat
Kulturpolitiken

Freie Medien in Salzburg: die Radiofabrik

Alf Altendorf Impressionen eines Zuwanderers
Kulturpolitiken

Das Metawissen der AG SchwerPrekär

Lisl Steger Eine Buchempfehlung
Kulturpolitiken

Drogen der Beschleunigung

Gerald Raunig Hans-Christian Dany schreibt eine Kulturgeschichte des Speed
Kulturpolitiken

Das Ohr an den Glasfasern der Geschichte ...

Martin Wassermair Zur Konfliktanordnung des digitalen Vaterlandsverrats.
Kulturpolitiken

Wege durch den Krieg

Jochen Becker Die afrikanische Befreiung Europas
Kunstpraxen

Die Depolitisierung der Kunst politisieren

Ana Vilenica Anmerkungen zur 13. Kunstbiennale in Pančevo und zum 49. Oktober Salon, Belgrad
Kunstpraxen

Unter den Blechdächern, der koloniale Alltag

Sophie Goltz Informationsausstellung zu Architektur, Kolonialismus, Befreiungsbewegung und Migration in Nordafrika
Kunstpraxen

Linz in Einkaufstüten

Vina Yun Kulturhauptstadt 2009, ganz professionell
Kosmopolitiken

Mikrokredite, Homoehe und Cyborg-Vehikel in einer Brave New World

Karin Schönpflug Frauen, die Kredite aufnehmen, verwenden diese meist, um ein Kleinstunternehmen im informellen Sektor neben der ohnehin zu leistenden Reproduktions- und Familienarbeit zu gründen.
KRRRRRISSE

Der du hier eintrittst, lasse alle Hoffnung fahren!

Gabi Gerbasits und Marty Huber KRRRISSE
KulturKultur

Neues aus der Kleingartensiedlung: KleinkriegerInnen

Andi Wahl KulturKultur
 
 

Erhältlich in folgenden Buchhandlungen:

  • a.punkt, 1010 Wien
  • Walther König, 1070 MQ
  • Anna Jeller, 1040 Wien
  • Phil, 1060 Wien
  • Leporello, 1010 Wien
  • Lentos, Linz
  • Pro qm, Berlin
  • b_books, Berlin

 

Kulturrisse -

Zeitschrift für radikaldemokratische Kulturpolitik

 

seit 1996

Oppositionen
gegenhegemoniale Konzepte und Unternehmen im zivilgesellschaftlichen Bereich

Kulturpolitiken
kritische Kommentare zu neuesten Entwicklungen der Kulturarbeit, Kulturpolitik, Kulturfinanzierung und der Kulturverwaltung

Kunstpraxen
Schlaglichter auf gelungene künstlerische Interventionen

Kosmopolitiken
Andocken an Diskurse jenseits der Grenzen des Nationalismus

IG KULTUR Österreich
Gumpendorfer Straße 63b
A-1060 Wien