Wissensproduktion und Widerstand — IG Kultur

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden

ALLE AUSGABEN

 

Wissensproduktion und Widerstand

Kulturrisse 02/2008

Die Wichtigkeit von Wissen und der Möglichkeiten der Wissensproduktion – verstanden als die Art, wie Wissen generiert und vermittelt beziehungsweise geteilt wird – wird aus verschiedenen Richtungen hinterfragt und kritisiert.

VorRisse

VorRisse

Belinda Kazeem, Patrizia Köstring
EinRisse

Wo brennt’s?

Ein Gespräch mit Stefan Haslinger und ein Kommentar von Martin Wassermair Verweigerungstaktiken der Politik und die kulturpolitische Relevanz der freien Szene im Vorfeld von Linz 09
Oppositionen

Alle Macht den Räten der Massenintellektualität!? Wissen als Produktivkraft im Postfordismus

Martin Birkner Die Rolle des Wissens im Prozess von Ausbeutung und möglicher Befreiung ist der Schwerpunkt dieses Artikels.
Oppositionen

Uffdecken der janz kleenen persönlichen Scheisse

Katja Reichard Operative Medienpraxis, Projektarbeit und kollektive Organisierung im Märkischen Viertel der 70er Jahre.
Oppositionen

Alle für alle. Wissenstausch bei den Genderchangers und im Eclectic Tech Carnival

Aileen Derieg Der /etc hat als ein kleines Treffen für Hackerinnen angefangen, heute stellt das stärker werdende Interesse von Künstlerinnen einen weiteren Schwerpunkt dar.
Oppositionen

Casa Refugio Citlaltépetl in Mexiko Stadt – Ein Zufluchtsort des „Wissens“?

Nina Höchtl Die Transformation des „So wie es ist“ ist ohne Bildungsprozesse nicht denkbar. Und selbstorganisierte kollektive Bildungsräume können die Orte sein, an denen Theorie und Praxis in ihrer Verflechtung miteinander gesehen werden.
Oppositionen

Vom Leben in einer Ruine

Alberto De Nicola und Gigi Roggero Neun Thesen zum System Universität-Stadt, zur Klassenzusammensetzung und den Institutionen des Gemeinsamen.
Sputniks Exits

Das riecht nach Anwendung?

Radostina Patulova Sputniks Exits
Sputniks Exits

Lebenslänglich verlernen

Marty Huber Sputniks Exits
Kulturpolitiken

Sozialversicherungsprobleme? Für KünstlerInnen? Überraschung? KSFV, Klappe X

Clemens Christl Ein definierter BezieherInnenkreis, rigide vor allem zu vielen anderen Systemen inkompatible Begrenzungen, via staatliche Gesetze selbstfinanziert, und formal so gebaut, dass niemand im Vorhinein sagen kann, ob er/sie letztlich wirklich diesen Zuschuss bekommt.
Kulturpolitiken

Im Dickicht der Medienlandschaften

Eva Simmler Die (Existenz-)kämpfe der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten gegen EU-Zurechtweisungen
Kulturpolitiken

Staatskulturnationalismus

Sophie Goltz und Felix Fiedler Wiedervorlage: Nationalkultur – Ein Berliner Symposium beschwört kulturelle Bindekräfte
Kulturpolitiken

Vom Gefangenendilemma. Partizipation heißt Gerechtigkeit und Gleichheit für Alle!

Ljubomir Bratić Sollen MigrantInnen, um ihre Armut zu überwinden, die Partizipationsrechte an der Gesamtgesellschaft bekommen oder überwinden sie ihre Armut schon allein durch die Möglichkeit der beschränkten Partizipation am Arbeitsmarkt?
Kulturpolitiken

Hinter Interkult - Brauchen wir den interkulturellen Dialog?

Marty Huber Brauchen wir den interkulturellen Dialog, um abzulenken von den eigentlichen Brüchen in unserer Gesellschaft? Ist die Aufrechterhaltung der Differenz notwendig, um Gesetze vollziehen zu können, die Freizügigkeit von Menschen einzuschränken?
Kulturpolitiken

Links sein im Alltag

Mag Wompel „Jeder ist seines Glückes Schmied“ – das Motto der derzeitigen Ellenbogengesellschaft, die immer mehr auch gesetzlich betoniert wird, kann und muss nicht per Gesetz, sondern im alltäglichen Umgang miteinander widerlegt und bekämpft werden.
Kulturpolitiken

„Kampfzonen in Kunst und Medien“

Katharina Ludwig 25 AutorInnen betreiben kulturpolitische Inventur für eine Zukunft mit anderen Mitteln.
Kulturpolitiken

WunschmaschinistInnen aller Territorien verkoppelt euch!

Tom Waibel Über Gerald Raunigs kürzlich erschienenes Buch "Tausend Maschinen".
Kulturpolitiken

„New Feminism is Politics!“

Gerald Raunig Die Repolitisierung des Feminismus und des Politische
Fokus

Die Unkultur-Politik

Elisabeth Mayerhofer FOKUS Kolumne
Kunstpraxen

Auf die Schnelle

Lisl Steger Eine geraffte Antwort auf eine kurzfristige Anfrage
Kunstpraxen

Identitäre Grenzziehungen?

Erika Doucette In drei Teilen: differente identitäten / queer home / Zwischenräume.
Kunstpraxen

Bukarest Biennale, dritte Ausgabe. Ein grober Überblick

Marina Gržinić Auf den Spuren der Biennalen, Manifestas und Documentas und über deren Logik des Ausstellens.
KRRRRRISSE

Zur Ausblendung in und rund um "Die Fälscher"

Drehli Robnik KRRRRISSE
NEXT-XL

zukunftsmusik: oder ohne geld koa musi!

christina nemec NEXT-XL
Kosmopolitiken

Grenzen übersetzen

Rada Iveković Schranken des Nationalismus, Transnationalismus und Translationismus
Kosmopolitiken

„Lost in Translation“

Encarnación Gutiérrez Rodríguez Transkulturelles Übersetzen und Dekolonialisierung von Wissen
Kosmopolitiken

Die Bedeutung der Regionen überdenken

Jon Solomon Übersetzung und Katastrophe
Schriften

Bilderpolitik in Zeiten von Krieg und Terror

Johanna Schaffer Schriften
Schriften

Frauen und Politik. Nachrichten aus Demokratien

Monika Mokre Schriften
KulturKultur

Neues aus der Kleingartensiedlung: Andere arbeiten lassen

Andi Wahl KulturKultur
 
 

Erhältlich in folgenden Buchhandlungen:

  • a.punkt, 1010 Wien
  • Walther König, 1070 MQ
  • Anna Jeller, 1040 Wien
  • Phil, 1060 Wien
  • Leporello, 1010 Wien
  • Lentos, Linz
  • Pro qm, Berlin
  • b_books, Berlin

 

Kulturrisse -

Zeitschrift für radikaldemokratische Kulturpolitik

 

seit 1996

Oppositionen
gegenhegemoniale Konzepte und Unternehmen im zivilgesellschaftlichen Bereich

Kulturpolitiken
kritische Kommentare zu neuesten Entwicklungen der Kulturarbeit, Kulturpolitik, Kulturfinanzierung und der Kulturverwaltung

Kunstpraxen
Schlaglichter auf gelungene künstlerische Interventionen

Kosmopolitiken
Andocken an Diskurse jenseits der Grenzen des Nationalismus

IG KULTUR Österreich
Gumpendorfer Straße 63b
A-1060 Wien